Nächste: , Vorige: , Nach oben: Systemkonfiguration   [Inhalt][Index]


3.8 Substitute über Tor beziehen

Der Guix-Daemon kann einen HTTP-Proxy benutzen, wenn er Substitute herunterlädt. Wir wollen ihn hier so konfigurieren, dass Substitute über Tor bezogen werden.

Warnung: Nicht aller Datenverkehr des Guix-Daemons wird dadurch über Tor laufen! Nur HTTP und HTTPS durchläuft den Proxy, nicht so ist es bei FTP, dem Git-Protokokl, SSH etc., diese laufen weiterhin durch’s „Clearnet“. Die Konfiguration ist also nicht narrensicher; ein Teil Ihres Datenverkehrs wird gar nicht über Tor geleitet. Verwenden Sie sie nur auf Ihr eigenes Risiko!

Beachten Sie außerdem, dass sich die hier beschriebene Prozedur nur auf Paketsubstitute bezieht. Wenn Sie Ihre Guix-Distribution mit guix pull aktualisieren, müssen Sie noch immer torsocks benutzen, wenn Sie die Verbindung zu Guix’ Git-Repository über Tor leiten wollen.

Der Substitutserver von Guix ist als Onion-Dienst verfügbar, wenn Sie ihn benutzen möchten, um Ihre Substitute über Tor zu laden, dann konfigurieren Sie Ihr System wie folgt:

(use-modules (gnu))
(use-service-module base networking)

(operating-system
  
  (services
    (cons
      (service tor-service-type
              (tor-configuration
                (config-file (plain-file "tor-config"
                                         "HTTPTunnelPort 127.0.0.1:9250"))))
      (modify-services %base-services
        (guix-service-type
          config => (guix-configuration
                      (inherit config)
                      ;; Onion-Dienst von ci.guix.gnu.org
                      (substitute-urls "https://bp7o7ckwlewr4slm.onion")
                      (http-proxy "http://localhost:9250")))))))

Dadurch wird ständig ein Tor-Prozess laufen, der einen HTTP-CONNECT-Tunnel für die Nutzung durch den guix-daemon bereitstellt. Der Daemon kann andere Protokolle als HTTP(S) benutzen, um entfernte Ressourcen abzurufen, und Anfragen über solche Protokolle werden Tor nicht durchlaufen, weil wir hier nur einen HTTP-Tunnel festlegen. Beachten Sie, dass wir für substitutes-urls HTTPS statt HTTP benutzen, sonst würde es nicht funktionieren. Dabei handelt es sich um eine Einschränkung von Tors Tunnel; vielleicht möchten Sie stattdessen privoxy benutzen, um dieser Einschränkung nicht zu unterliegen.

Wenn Sie Substitute nicht immer, sondern nur manchmal über Tor beziehen wollen, dann überspringen Sie das mit der guix-configuration. Führen Sie einfach das hier aus, wenn Sie ein Substitut über den Tor-Tunnel laden möchten:

sudo herd set-http-proxy guix-daemon http://localhost:9250
guix build --substitute-urls=https://bp7o7ckwlewr4slm.onion …

Nächste: , Vorige: , Nach oben: Systemkonfiguration   [Inhalt][Index]