Nächste: , Vorige: , Nach oben: Dienste   [Inhalt][Index]


10.8.29 PAM-Einbindedienst

Das Modul (gnu services pam-mount) stellt einen Dienst zur Verfügung, mit dem Benutzer Datenträger beim Anmelden einbinden können. Damit sollte es möglich sein, jedes vom System unterstützte Datenträgerformat einzubinden.

Variable: Scheme-Variable pam-mount-service-type

Diensttyp für PAM-Einbindeunterstützung.

Datentyp: pam-mount-configuration

Datentyp, der die Konfiguration für PAM-Einbindungen („PAM Mount“) repräsentiert.

Sie hat folgende Parameter:

rules

Die Konfigurationsregeln, um /etc/security/pam_mount.conf.xml zu erzeugen.

Die Konfigurationsregeln sind SXML-Elemente (siehe SXML in Referenzhandbuch zu GNU Guile) und nach Vorgabe wird für niemanden etwas beim Anmelden eingebunden:

`((debug (@ (enable "0")))
  (mntoptions (@ (allow ,(string-join
                          '("nosuid" "nodev" "loop"
                            "encryption" "fsck" "nonempty"
                            "allow_root" "allow_other")
                          ","))))
  (mntoptions (@ (require "nosuid,nodev")))
  (logout (@ (wait "0")
             (hup "0")
             (term "no")
             (kill "no")))
  (mkmountpoint (@ (enable "1")
                   (remove "true"))))

Es müssen volume-Elemente eingefügt werden, um Datenträger automatisch bei der Anmeldung einzubinden. Hier ist ein Beispiel, mit dem die Benutzerin alice ihr verschlüsseltes HOME-Verzeichnis einbinden kann, und der Benutzer bob die Partition einbinden kann, wo er seine Daten abspeichert.

(define pam-mount-rules
`((debug (@ (enable "0")))
            (volume (@ (user "alice")
                       (fstype "crypt")
                       (path "/dev/sda2")
                       (mountpoint "/home/alice")))
            (volume (@ (user "bob")
                       (fstype "auto")
                       (path "/dev/sdb3")
                       (mountpoint "/home/bob/data")
                       (options "defaults,autodefrag,compress")))
            (mntoptions (@ (allow ,(string-join
                                    '("nosuid" "nodev" "loop"
                                      "encryption" "fsck" "nonempty"
                                      "allow_root" "allow_other")
                                    ","))))
            (mntoptions (@ (require "nosuid,nodev")))
            (logout (@ (wait "0")
                       (hup "0")
                       (term "no")
                       (kill "no")))
            (mkmountpoint (@ (enable "1")
                             (remove "true")))))

(service pam-mount-service-type
         (pam-mount-configuration
           (rules pam-mount-rules)))

Die vollständige Liste möglicher Optionen finden Sie in der Handbuchseite („man page“) für pam_mount.conf.