Vorige: , Nach oben: Manuelle Installation   [Inhalt][Index]


3.6.2 Fortfahren mit der Installation

Wenn die Partitionen des Installationsziels bereit sind und dessen Wurzeldateisystem unter /mnt eingebunden wurde, kann es losgehen mit der Installation. Führen Sie zuerst aus:

herd start cow-store /mnt

Dadurch wird /gnu/store copy-on-write, d.h. dorthin von Guix erstellte Pakete werden in ihrer Installationsphase auf dem unter /mnt befindlichen Zieldateisystem gespeichert, statt den Arbeitsspeicher auszulasten. Das ist nötig, weil die erste Phase des Befehls guix system init (siehe unten) viele Dateien nach /gnu/store herunterlädt oder sie erstellt, Änderungen am /gnu/store aber bis dahin wie das übrige Installationssystem nur im Arbeitsspeicher gelagert werden konnten.

Als Nächstes müssen Sie eine Datei bearbeiten und dort eine Deklaration des Betriebssystems, das Sie installieren möchten, hineinschreiben. Zu diesem Zweck sind im Installationssystem drei Texteditoren enthalten. Wir empfehlen, dass Sie GNU nano benutzen (siehe GNU nano Manual), welcher Syntax und zueinander gehörende Klammern hervorheben kann. Andere mitgelieferte Texteditoren, die Sie benutzen können, sind GNU Zile (ein Emacs-Klon) und nvi (ein Klon des ursprünglichen vi-Editors von BSD). Wir empfehlen sehr, dass Sie diese Datei im Zieldateisystem der Installation speichern, etwa als /mnt/etc/config.scm, weil Sie Ihre Konfigurationsdatei im frisch installierten System noch brauchen werden.

Der Abschnitt Das Konfigurationssystem nutzen gibt einen Überblick über die Konfigurationsdatei. Die in dem Abschnitt diskutierten Beispielkonfigurationen sind im Installationsabbild im Verzeichnis /etc/configuration zu finden. Um also mit einer Systemkonfiguration anzufangen, die einen grafischen Anzeigeserver (einen „Display-Server“ zum Darstellen einer „Desktop“-Arbeitsumgebung) bietet, könnten Sie so etwas ausführen:

# mkdir /mnt/etc
# cp /etc/configuration/desktop.scm /mnt/etc/config.scm
# nano /mnt/etc/config.scm

Achten Sie darauf, was in Ihrer Konfigurationsdatei steht, und besonders auf Folgendes:

Wenn Sie damit fertig sind, Ihre Konfigurationsdatei vorzubereiten, können Sie das neue System initialisieren (denken Sie daran, dass zukünftige Wurzeldateisystem muss unter /mnt wie bereits beschrieben eingebunden sein):

guix system init /mnt/etc/config.scm /mnt

Dies kopiert alle notwendigen Dateien und installiert GRUB auf /dev/sdX, sofern Sie nicht noch die Befehlszeilenoption --no-bootloader benutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Aufruf von guix system. Der Befehl kann das Herunterladen oder Erstellen fehlender Softwarepakete auslösen, was einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Sobald der Befehl erfolgreich — hoffentlich! — durchgelaufen ist, können Sie mit dem Befehl reboot das neue System booten lassen. Der Administratornutzer root hat im neuen System zunächst ein leeres Passwort, und Passwörter der anderen Nutzer müssen Sie später setzen, indem Sie den Befehl passwd als root ausführen, außer Ihre Konfiguration enthält schon Passwörter (siehe Passwörter für Benutzerkonten). Siehe Nach der Systeminstallation für Informationen, wie es weiter geht!


Vorige: , Nach oben: Manuelle Installation   [Inhalt][Index]