Vorige: , Nach oben: Systemkonfiguration   [Inhalt][Index]


3.13 Musik-Server mit Bluetooth-Audio

Bei MPD, dem Music Player Daemon, handelt es sich um eine vielseitige Server-Anwendung, mit der Sie Musik spielen lassen. Client-Programme an verschiedenen Maschinen im Netzwerk – einem Mobiltelefon, Laptop oder einer Desktop-Workstation – können sich damit verbinden und die Wiedergabe der Tondateien steuern, die Ihre eigene Musiksammung enthalten. MPD dekodiert die Tondateien und spielt sie auf einer oder mehreren Ausgaben ab.

MPD ist so voreingestellt, dass auf dem Standardtonausgabegerät abgespielt wird. Im folgenden Beispiel legen wir eine interessantere Architektur fest: einen Musik-Server, der ohne Bildschirm betrieben werden kann. Eine grafische Oberfläche fehlt, ein Pulseaudio-Daemon ist auch nicht da und es gibt keine lokale Tonausgabe. Stattdessen richten wir MPD für zwei Ausgaben ein: zum einen ein Bluetooth-Lautsprecher, zum anderen ein Web-Server, der Audio an Mediaplayer streamen kann.

Bluetooth einzurichten, ist oft eher frustrierend. Sie müssen Ihr Bluetooth-Gerät koppeln und dabei beachten, dass zum Gerät automatisch eine Verbindung aufgebaut sein soll, sobald es an ist. Das können Sie mit dem Bluetooth-Systemdienst umsetzen, der von der Prozedur bluetooth-service geliefert wird.

Rekonfigurieren Sie Ihr System mit mindestens den folgenden Diensten und Paketen:

(operating-system
  ;; …
  (packages (cons* bluez bluez-alsa
                   %base-packages))
  (services
   ;; …
   (dbus-service #:services (list bluez-alsa))
   (bluetooth-service #:auto-enable? #t)))

Starten Sie den bluetooth-Dienst und benutzen Sie dann bluetoothctl, um einen Scan nach Bluetooth-Geräten durchzuführen. Versuchen Sie, Ihren Bluetooth-Lautsprecher unter dem schwedischen Büfett aus anderen Smart-Home-Gerätschaften Ihrer Nachbarn auszumachen, und merken Sie sich dessen Device-ID in der angezeigten Liste. Das einmal zu machen, genügt:

$ bluetoothctl 
[NEW] Controller 00:11:22:33:95:7F BlueZ 5.40 [default]

[bluetooth]# power on
[bluetooth]# Changing power on succeeded

[bluetooth]# agent on
[bluetooth]# Agent registered

[bluetooth]# default-agent
[bluetooth]# Default agent request successful

[bluetooth]# scan on
[bluetooth]# Discovery started
[CHG] Controller 00:11:22:33:95:7F Discovering: yes
[NEW] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD My Bluetooth Speaker
[NEW] Device 44:44:FF:2A:20:DC My Neighbor's TV
…

[bluetooth]# pair AA:BB:CC:A4:AA:CD
Attempting to pair with AA:BB:CC:A4:AA:CD
[CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD Connected: yes

[My Bluetooth Speaker]# [CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD UUIDs: 0000110b-0000-1000-8000-00xxxxxxxxxx
[CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD UUIDs: 0000110c-0000-1000-8000-00xxxxxxxxxx
[CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD UUIDs: 0000110e-0000-1000-8000-00xxxxxxxxxx
[CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD Paired: yes
Pairing successful

[CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD Connected: no

[bluetooth]# 
[bluetooth]# trust AA:BB:CC:A4:AA:CD
[bluetooth]# [CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD Trusted: yes
Changing AA:BB:CC:A4:AA:CD trust succeeded

[bluetooth]# 
[bluetooth]# connect AA:BB:CC:A4:AA:CD
Attempting to connect to AA:BB:CC:A4:AA:CD
[bluetooth]# [CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD RSSI: -63
[CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD Connected: yes
Connection successful

[My Bluetooth Speaker]# scan off
[CHG] Device AA:BB:CC:A4:AA:CD RSSI is nil
Discovery stopped
[CHG] Controller 00:11:22:33:95:7F Discovering: no

Wir gratulieren: Sie bekommen jetzt eine automatische Verbindung zu Ihrem Bluetooth-Speaker!

Es wird Zeit, ALSA einzurichten. Dabei müssen Sie es anweisen, das Bluetooth-Modul bluealsa zu verwenden, so dass Sie ein ALSA-pcm-Gerät definieren können, das Ihrem Bluetooth-Lautsprecher entspricht. Wenn Ihr Server keine Bedienelemente haben soll, ist es einfacher, wenn Sie bluealsa mit einem festen Bluetooth-Gerät verbinden lassen, statt mit Pulseaudio ein Umschalten der Streams einzurichten. ALSA einzurichten, geht so: Wir schreiben eine passende alsa-configuration für den alsa-service-type. In der Konfiguration deklarieren Sie den pcm-Typ bluealsa aus dem Modul bluealsa des Pakets bluez-alsa. Für diesen Typ definieren Sie dann ein pcm-Gerät für Ihren Bluetooth-Lautsprecher.

Was bleibt, ist, MPD die Audiodaten an dieses ALSA-Gerät schicken zu lassen. Zusätzlich fügen wir eine zweite MPD-Ausgabe hinzu, womit die aktuell abgespielten Tondateien auch als Stream über einen Web-Server auf Port 8080 dargeboten werden. Es ermöglicht, dass man mit anderen Geräten im Netzwerk einen tauglichen Mediaplayer die Daten vom HTTP-Server, auf Port 8080, abspielen lässt, egal ob der Bluetooth-Lautsprecher läuft.

Es folgt ein Umriss, wie eine Betriebssystemdeklaration aussehen kann, die die oben genannten Aufgaben erfüllen dürfte:

(use-modules (gnu))
(use-service-modules audio dbus sound #;… etc)
(use-package-modules audio linux #;… etc)
(operating-system
  ;; …
  (packages (cons* bluez bluez-alsa
                   %base-packages))
  (services
   ;; …
   (service mpd-service-type
            (mpd-configuration
             (user "your-username")
             (music-dir "/path/to/your/music")
             (address "192.168.178.20")
             (outputs (list (mpd-output
                             (type "alsa")
                             (name "MPD")
                             (extra-options
                              ;; Use the same name as in the ALSA
                              ;; configuration below.
                              '((device . "pcm.btspeaker"))))
                            (mpd-output
                             (type "httpd")
                             (name "streaming")
                             (enabled? #false)
                             (always-on? #true)
                             (tags? #true)
                             (mixer-type 'null)
                             (extra-options
                              '((encoder . "vorbis")
                                (port    . "8080")
                                (bind-to-address . "192.168.178.20")
                                (max-clients . "0") ;no limit
                                (quality . "5.0")
                                (format  . "44100:16:1"))))))))
   (dbus-service #:services (list bluez-alsa))
   (bluetooth-service #:auto-enable? #t)
   (service alsa-service-type
            (alsa-configuration
             (pulseaudio? #false) ;we don't need it
             (extra-options
              #~(string-append "\
# Declare Bluetooth audio device type \"bluealsa\" from bluealsa module
pcm_type.bluealsa {
    lib \""
#$(file-append bluez-alsa "/lib/alsa-lib/libasound_module_pcm_bluealsa.so") "\"
}

# Declare control device type \"bluealsa\" from the same module
ctl_type.bluealsa {
    lib \""
#$(file-append bluez-alsa "/lib/alsa-lib/libasound_module_ctl_bluealsa.so") "\"
}

# Das eigentliche Bluetooth-Audiogerät definieren.
pcm.btspeaker {
    type bluealsa
    device \"AA:BB:CC:A4:AA:CD\" # Unique Device Identifier
    profile \"a2dp\"
}

# Einen zugehörigen Controller definieren.
ctl.btspeaker {
    type bluealsa
}
"))))))

Genießen Sie nun, wie die Musik aus dem MPD-Client Ihrer Wahl erschallt, oder einem Mediaplayer, der über HTTP streamen kann!


Vorige: NGINX mit Lua konfigurieren, Nach oben: Systemkonfiguration   [Inhalt][Index]