Nächste: , Nach oben: Plattformen   [Inhalt][Index]


15.1 platform-Referenz

Mit dem platform-Datentyp wird eine Plattform beschrieben: ein Befehlssatz („Instruction Set Architecture“, ISA) zusammen mit einem Betriebssystem und möglicherweise weiteren systemweiten Einstellungen wie ihrer Binärschnittstelle („Application Binary Interface“, ABI).

Datentyp: platform

Dieser Datentyp steht für eine Plattform.

target

Mit diesem Feld legt man das der Plattform entsprechende GNU-Tripel als Zeichenkette fest (siehe GNU-Tripel für configure in Autoconf).

system

Diese Zeichenkette ist der Systemtyp, den man in Guix verwendet und zum Beispiel an die Befehlszeilenoption --system bei den meisten Befehlen übergibt.

Dessen Form entspricht meistens "CPU-Kernel", wobei CPU den Prozessor eines Zielrechners angibt und Kernel den Betriebssystem-Kernel eines Zielrechners angibt.

Möglich ist zum Beispiel "aarch64-linux" oder "armhf-linux". Systemtypen brauchen Sie, wenn Sie nativ erstellen möchten (siehe Native Erstellungen).

linux-architecture (Vorgabe: #false)

Diese optionale Zeichenkette interessiert nur, wenn Linux als Kernel festgelegt ist. In diesem Fall entspricht sie der ARCH-Variablen, die benutzt wird, wenn Linux erstellt wird. Ein Beispiel ist "mips".

rust-target (default: #false)

This optional string field is used to determine which rust target is best supported by this platform. For example, the base level system targeted by armhf-linux system is closest to armv7-unknown-linux-gnueabihf.

glibc-dynamic-linker

Dieses Feld enthält den Namen des dynamischen Binders der GNU-C-Bibliothek des entsprechenden Systems in Form einer Zeichenkette. Ein Beispiel ist "/lib/ld-linux-armhf.so.3".