Nächste: , Vorige: , Nach oben: Persönliche Dienste   [Inhalt][Index]


13.3.4 Benutzer-Daemons verwalten

Das Modul (gnu home services shepherd) ermöglicht die Definition von Shepherd-Diensten für jeden Nutzer (siehe Einführung in Handbuch von GNU Shepherd). Dazu erweitern Sie home-shepherd-service-type mit neuen Diensten. Guix Home kümmert sich dann darum, dass der shepherd-Daemon für Sie beim Anmelden gestartet wird, und er startet wiederum die Dienste, die Sie anfordern.

Scheme-Variable: home-shepherd-service-type

Der Diensttyp für das als normaler Benutzer ausgeführte Shepherd, womit man sowohl durchgängig laufende Prozesse als auch einmalig ausgeführte Aufgaben verwalten. Mit Benutzerrechten ausgeführte Shepherd-Prozesse sind keine „init“-Prozesse (PID 1), aber ansonsten sind fast alle Informationen aus Shepherd-Dienste auch für sie anwendbar.

Dieser Diensttyp stellt das Ziel für Diensterweiterungen dar, die Shepherd-Dienste erzeugen sollen (siehe Diensttypen und Dienste für ein Beispiel). Jede Erweiterung muss eine Liste von <shepherd-service>-Objekten übergeben. Sein Wert muss eine home-shepherd-configuration sein, wie im Folgenden beschrieben.

Datentyp: home-shepherd-configuration

Dieser Datentyp repräsentiert die Konfiguration von Shepherd.

shepherd (Vorgabe: shepherd)

Das zu benutzende Shepherd-Paket.

auto-start? (Vorgabe: #t)

Ob Shepherd bei einer ersten Anmeldung gestartet werden soll.

services (Vorgabe: '())

Eine Liste zu startender Shepherd-Dienste als <shepherd-service>-Objekte. Wahrscheinlich sollten Sie stattdessen den Mechanismus zur Diensterweiterung benutzen (siehe Shepherd-Dienste).