Nächste: , Vorige: , Nach oben: Systemkonfiguration   [Inhalt][Index]


8.6 Tastaturbelegung

Um anzugeben, was jede Taste auf Ihrer Tastatur tut, müssen Sie angeben, welche Tastaturbelegung das Betriebssystem benutzen soll. Wenn nichts angegeben wird, ist die „US English“-QWERTY-Tastaturbelegung für PC-Tastaturen mit 105 Tasten voreingestellt. Allerdings bevorzugen Deutsch sprechende Nutzer meistens die deutsche QWERTZ-Tastaturbelegung, Französisch sprechende haben lieber die AZERTY-Belegung und so weiter; Hacker wollen vielleicht Dvorak oder Bépo als Tastaturbelegung benutzen oder sogar eigene Anpassungen bei manchen Tasten vornehmen. Dieser Abschnitt erklärt, wie das geht.

Die Informationen über Ihre Tastaturbelegung werden an drei Stellen gebraucht:

Mit Guix können Sie alle drei Komponenten separat konfigurieren, aber zum Glück können Sie damit auch dieselbe Konfiguration der Tastaturbelegung für alle drei benutzen.

Tastaturbelegungen werden durch Verbundsobjekte repräsentiert, die mit der Prozedur keyboard-layout aus dem Modul (gnu system keyboard) angelegt werden. Entsprechend der „X-Keyboard“-Erweiterung (XKB) verfügt jede Tastaturbelegung über vier Attribute: einen Namen (oft ist das ein Sprachkürzel wie „fi“ für Finnisch oder „jp“ für Japanisch), ein optionaler Variantenname, ein optionaler Tastaturmodellname und eine möglicherweise leere Liste zusätzlicher Optionen. In den meisten Fällen interessiert Sie nur der Name der Tastaturbelegung. Hier sind ein paar Beispiele:

;; Die deutsche QWERTZ-Belegung. Hierbei nehmen wir
;; ein Standard-"pc105"-Tastaturmodell an.
(keyboard-layout "de")

;; Die Bépo-Variante der französischen Belegung.
(keyboard-layout "fr" "bepo")

;; Die katalanische Tastaturbelegung.
(keyboard-layout "es" "cat")

;; Arabische Tastaturbelegung. "Alt-Umschalt" wechselt auf US-Amerikanisch.
(keyboard-layout "ar,us" #:options '("grp:alt_shift_toggle"))

;; Die lateinamerikanisch-spanische Tastaturbelegung. Des Weiteren
;; wird die Feststelltaste (auf Englisch "Caps Lock") als eine
;; weitere Steuerungstaste (auf Englisch "Ctrl") festgelegt und
;; die Menütaste soll als eine "Compose"-Taste herhalten, mit der
;; Buchstaben mit Diakritika geschrieben werden können.
(keyboard-layout "latam"
                 #:options '("ctrl:nocaps" "compose:menu"))

;; Die russische Tastaturbelegung für eine ThinkPad-Tastatur.
(keyboard-layout "ru" #:model "thinkpad")

;; Die Tastaturbelegung "US international", d.h. die US-Belegung
;; mit Tottasten zur Eingabe von Buchstaben mit Diakritika. Hier
;; wird die Belegung für eine Apple-MacBook-Tastatur gewählt.
(keyboard-layout "us" "intl" #:model "macbook78")

Im Verzeichnis share/X11/xkb des xkeyboard-config-Pakets finden Sie eine vollständige Liste der unterstützten Tastaturbelegungen, Varianten und Modelle.

Sagen wir, Sie würden gerne die türkische Tastaturbelegung für Ihr gesamtes System — Bootloader, Konsole und Xorg — verwenden. Dann würde Ihre Systemkonfiguration so aussehen:

;; Die türkische Tastaturbelegung für Bootloader, Konsole und Xorg
;; benutzen.

(operating-system
  ;; …
  (keyboard-layout (keyboard-layout "tr"))  ;für die Konsole
  (bootloader (bootloader-configuration
                (bootloader grub-efi-bootloader)
                (target "/boot/efi")
                (keyboard-layout keyboard-layout))) ;für GRUB
  (services (cons (set-xorg-configuration
                    (xorg-configuration             ;für Xorg
                      (keyboard-layout keyboard-layout)))
                  %desktop-services)))

Im obigen Beispiel beziehen wir uns für GRUB und Xorg einfach auf das keyboard-layout-Feld, was wir darüber definiert haben, wir könnten aber auch eine andere Tastaturbelegung angeben. Die Prozedur set-xorg-configuration kommuniziert an die grafische Anmeldeverwaltung (d.h. nach Vorgabe an GDM), welche Xorg-Konfiguration verwendet werden soll.

Wir haben uns bisher damit auseinandergesetzt, wie die Voreinstellung für die Tastaturbelegung ausgewählt werden kann, die das System annimmt, wenn es startet, aber zur Laufzeit kann sie geändert werden:


Nächste: , Vorige: , Nach oben: Systemkonfiguration   [Inhalt][Index]